Gesundheit Durch Harmonie

Der kürzeste Einblick der Welt in das Tibetische Medizinische System

Von Dr. Barry Clark, Tibetischer Arzt

Die Tibetische Medizin ist das Buddhistische Medizinische System, dass vor etwa eintausend bis zweitausend Jahren im antiken Indien florierte. Die Geschichte lehrt uns, dass die Wurzeln des Systems bei dem Shakyamuni Buddha sind, der als der Medizin Buddha Vaiduya (König des Aquamarinen Lichtes) manifestierte und die Vier Medizin Tantras an der heiligen Stätte Uddiyama im östlichen Indien lehrte. Ergänzend zu seinen Lehren über den formalen spirituellen Pfad zur Erleuchtung, lehrte der Buddha das Medizinische System, um beides, einen dynamischen Pfad zur Erleuchtung und eine Möglichkeit normale sowie außerordentliche Gesundheit auf diesem Pfad zu erfahren.

In diesem Zeitalter von einschlägigen Werbeslogans könnte die beste Werbung mit nachhaltigem Wert über die Tibetische Medizin lauten: “in über tausend Jahren probiert und geprüft“. - Die Tatsache, dass diese antike Wissenschaft dem Zahn der Zeit standgehalten hat und immer noch eine enorme Hilfe für Millionen von Menschen in Zentral-Asien und vielen anderen Ländern ist, ist ein Hinweis auf die Effizienz in der Behandlung von breit gefächerten menschlichen Krankheiten, geistiger und physischer Art.

Im neunten Jahrhundert vor Christus, als verschiedene Buddhistische Lehren im antiken Indien in Vergessenheit gerieten, wurden sie ganz allmählich wieder übermittelt, übersetzt und konserviert über die Himalayas in Tibet hinweg. Mit dem unschätzbaren Wert der Medizinischen Wissenschaft, erhielten die Tibeter ein System, dass eine einzigartige Darstellung des menschlichen Organismus umfasste, sowie das Leben in einer humanen Welt. Seine allerwichtigsten Prinzipien sind Harmonie und Ausgeglichenheit.

Bei der Erläuterung verschiedener Methoden zur Erlangung eines körperlichen Gleichgewichts und geistiger Harmonie, lässt sich nur mit zeitlosen Wahrheiten ausdrücken, wie man zu einer außergewöhnlichen Harmonie zwischen seinem inneren Mikrokosmos und der äußeren Welt gelangt. Beide, dem Buddhismus unterliegenden Prinzipien und das Medizinische System selbst, verfügen über eine inspirierende Relevanz zum Stress und Konflikten der modernen Welt.

In seiner Ganzheitlichkeit macht das System keinen gesonderten Unterschied zwischen Ernährung und Verhaltensfaktoren auf der einen Hand und normalen Medizin auf der anderen. Vielmehr sind sie auf eine integrierte Art kombiniert, die Gesundheit dauerhaft und anhaltend, durch den Ausgleich der subtilen Energien des Körpers wiederherzustellen. Krankheiten werden vertrieben durch den Vorgang des Ausgleichs- und Harmonisierungsprozesses.

Alles in allem werden tiefgreifende Diagnose Techniken praktiziert, wie Puls- und Urindiagnose gekoppelt mit gezielten Hinweisen auf eine gesunde Ernährung und Lebensgewohnheiten, sowie einer eventuellen Verhaltensanpassung. Zum Zweck der Heilung ist fundiertes Wissen über die nützliche Anwendung von Gewürzen, Kräutern, Pflanzen, Mineralien, Edelsteinen und ähnliches Voraussetzung.

Dr. Barry Clarks Übersetzung von „The Quintessence Tantras of Tibetan Medicine“ bildet eine solide Basis für „Gesundheit durch Harmonie“.